Immanuel Kant | "Ein europäischer Denker"

Anläßlich des 300. Geburtstages von Immanuel Kant (1724 – 1804), der als bedeutendster Philosoph der Neuzeit gilt, laden Kolpingsfamilie, Kolping-Stiftung und Kolping Akademie interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Vortrag mit anschließendem „get together" in den Spiegelsaal ein.
Termin
16.05.24 18:00 Uhr
Ort
Kolping Akademie | Spiegelsaal
Johannesstr. 11 | Ingolstadt
Veranstalter
Kolping Akademie Ingolstadt gGmbH | Telefon 08 41/ 9 33 01-0
Kosten
Die Teilnahme ist kostenfrei und auf 140 Personen begrenzt. | Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist leider nicht mehr möglich.

Für den Vortrag konnten wir Prof. Dr. Marcus Llanque, Lehrstuhlinhaber für Politikwissenschaft und Politische Theorie an der Universität Augsburg und derzeit Director des Jakob-Fugger-Zentrum | Forschungskolleg für transnationale Studien, gewinnen.

"Kants kritisches Werk und die aufklärerische Haltung der Selbstkritik - sein Appell an uns"

In der politischen Ideengeschichte genießen insbesondere Kants drei große Vernunftkritiken den Rang, mit dem Projekt Aufklärung die Moderne einzuläuten.

Aus den drei Gottesprädikaten vom Wahren Guten Schönen gewinnt Kant seine drei Vernunftkritiken:

  • Die Kritik der reinen Vernunft fragt, was können wir wissen?
  • Die Kritik der praktischen Vernunft fragt, was müssen wir tun?
  • Die Kritik der ästhetischen Urteilskraft fragt doppelt: Was darf uns gefallen? Was dürfen wir hoffen?

Professor Llanque wird Kant als Aufklärer darstellen. Aktueller denn je ist die Frage, ob anstelle eines vorsehenden Gottes nunmehr der mündige Mensch selbst sich, die Gesellschaft und die Welt vernünftig, d.h. aber insbesondere mit der Macht seiner Freiheit gestaltet. Zugleich erleben wir heute, dass der idealistische Traum der Vernunft in einen Albtraum umzukippen droht: Wenn Kant etwa 1795 "Zum ewigen Frieden" schreibt, droht uns Heutigen dann nicht das Zerplatzen solch einer Illusion?

 

DIE VERANSTALTUNG IST EINE GEMEINSAME INITIATIVE VON:

KOLPING INGOLSTADT

Sie ist für alle Bevölkerungsgruppen zugänglich, ohne Eintritt, ohne Mitgliedschaft und Sie können alleine oder in einer Gruppe kommen. Unser Spiegelsaal ist ein "Wohlfühlort", ein Ort der Bildung und öffentlichen Begegnung, an denen Personen alleine oder mit anderen gerne Zeit verbringen, ins Gespräch kommen, sich austauschen und sozialen Zusammenhalt festigen. 

Veranstalter:

Die Kolping Akademie Ingolstadt, die als gemeinnützige GmbH geführt wird, ist in der gesamten Region Ingolstadt seit vielen Jahren eine wichtige und erfolgreiche Stütze der beruflichen Bildung. Bei ihr steht der Mensch im Mittelpunkt und gibt allen Menschen wertvolle soziale Unterstützung und Hilfestellung im Beruf und damit auch eine langfristige Orientierung.

Organisation der Veranstaltung:

Stephanie Kühn, Sabine Meuser, Geschäftsführerinnen der Kolping Akademie Ingolstadt gGmbH | Pfarrer Dr. phil. Jochen Wagner, Studienleiter