"Für Christen ist nicht bloß der Himmel eine gemeinsame Heimat, sondern auch die Erde, wo sie nämlich zusammen sind."

Adolph Kolping (Kolping Schriften - Kölner Ausgabe, Band 7, Seite 36)

 

Verschiebung der Rom Wallfahrt auf das Jahr 2022

Am 27. Oktober 1991 hat Papst Johannes Paul II. auf dem Petersplatz in Rom Adolph Kolping (1813-1865) in die Reihe der Seligen aufgenommen. Bei der Internationalen Kolping-Romwallfahrt die nunmehr vom 25. bis 27. Oktober 2022 geplant ist, stehen aber nicht nur Gedenken und Gebet für die Heiligsprechung im Mittelpunkt, sondern wir denken auch darüber nach, wie wir einen Schritt weiter gehen können auf dem Weg zur Heiligkeit, zu der alle berufen sind.

„Oft sind wir versucht zu meinen, dass die Heiligkeit nur denen vorbehalten sei, die die Möglichkeit haben, sich von den gewöhnlichen Beschäftigungen fernzuhalten, um viel Zeit dem Gebet zu widmen. Es ist aber nicht so. Wir sind alle berufen, heilig zu sein, indem wir in der Liebe leben und im täglichen Tun unser persönliches Zeugnis ablegen, jeder an dem Platz, an dem er sich befindet.“

Papst Franziskus, Gaudete et exultate 14

Geplantes Programm

Die Feierlichkeiten beginnen mit einem Gottesdienst im Petersdom (inkl. Bannereinzug) am frühen Morgen des Dienstag, 25. Oktober 2022; am Nachmittag des ersten Tages ist eine Eröffnungsfeier geplant. Am Nachmittag, 26. Oktober, wird die Wallfahrt mit der Teilnahme an der Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz fortgesetzt. Den Abschluss der Wallfahrt bildet eine Festmesse in der Lateran-Basilika am Nachmittag des 27. Oktober mit Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn als Hauptzelebranten. (Programmhinweis aus "Kolping Österreich", Quartalszeitschrift, Frühjahr 2021)

Petition: Kolping ist mir heilig! 

Zum KOLPING-Weltgebetstag am 27. Oktober 2020 hat das Kolpingwerk Deutschland eine Petition zur Heiligsprechung des Verbandsgründers Adolph Kolping gestartet.

Das Leben und Wirken Adolph Kolpings hat Strahlkraft – bis in unsere heutige Zeit! Für die weltweite Gemeinschaft von mehr als 400.000 Mitgliedern in über 60 Ländern will das Kolpingwerk Deutschland deshalb ein Zeichen setzen: Kolping ist mir heilig!

Um dies nach außen zu tragen, ist unter www.petition-kolping.com eine Petition zur Heiligsprechung unseres Verbandsgründers verfügbar. Jede Unterschrift, die getätigt werden kann, steht dabei für ein Leben, das Adolph Kolping bereits positiv berührt hat.

Aber auch in die klassischen Unterschriftenlisten kann man sich eintragen.
Unter: https://www.kolping.de/materialpetition stehen die Liste und viele weitere Materialien zum Download und Teilen bereit.

Die gesammelten Unterschriften aus aller Welt sollen im Rahmen einer Romwallfahrt an Papst Franziskus übergeben werden. Die Petition wird bis zum Oktober 2022 lang laufen. In dieser Zeit gilt es, möglichst viele Unterschriften – nicht nur unter Kolpingschwestern und -brüdern, sondern auch darüber hinaus – zu sammeln.

Via. KOLPING INTERNATIONAL

"Die Nöte der Zeit werden euch lehren, was zu tun ist.“ (unbekannt)

Als internationale Kolpinggemeinschaft wissen wir, dass all unser Tun den Segen Gottes braucht, damit es Frucht bringen kann.

In diesem digitalen Fürbitten-Forum können Sie alle ihre Bitten und Nöte vor Gott bringen und mit den Kolpingschwestern und Kolpingbrüdern in aller Welt teilen. Sei es ein Gebet in persönlichen, familiären oder gesellschaftlichen Anliegen: wir bitten den Seligen Adolph Kolping um Fürsprache.

Möge Gottes Nähe für alle spürbar sein, die seine Gegenwart besonders brauchen.

Zum Fürbitten-Forum

"Kolping ist mir heilig!" Petition

Deine Stimme zählt!

"Kolping ist mir heilig!" Briefmarke

„Kolping ist mir heilig!“-Briefmarke aus dem Diözesanverband Passau wirbt für Online-Petition.
Bestellungen sind beim DV Passau möglich.