„Wertschätzende Grundhaltung“

Die Kess-erziehen-App für Eltern ist fertig: „Entspannt erziehen“

Das Kess-erziehen-Institut für Personale Pädagogik der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e. V. (AKF) hat zusammen mit erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen sowie Psychologinnen und Psychologen aus der Familienbildung und Erziehungsberatung jetzt die neue Eltern-App „Entspannt erziehen“ entwickelt.

 

In sieben Schritten zu mehr Gelassenheit und Freude im Erziehungsalltag ist das Ziel. Zahlreiche interaktive Elemente laden Mütter und Väter ein, das eigene Familienleben ermutigend in den Blick zu nehmen. Videos und Fotos skizzieren praxistaugliche Lösungswege für alltägliche Konflikte. In einer „Schatzkiste“ können Erkenntnisse, Vorsätze und Nachdenkenswertes gesammelt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, durch eine Push-Nachricht an „eigene Schätze“ erinnert zu werden.

„Entspannt erziehen: „Statt auf Fehlersuche zu gehen, blicken Väter und Mütter besser auf die Stärken des Kindes“, erläutert Christof Horst, Leiter des „Kess-erziehen-Instituts für Personale Pädagogik“. „Entscheidend ist die Haltung, die Eltern entwickeln. Aus ihr entstehen individuelle, konkrete Handlungsmöglichkeiten.“ Die sozial orientierte Haltung berücksichtige die sozialen Grundbedürfnisse des Kindes nach Geborgenheit, Liebe, Mitbestimmung, Bedeutung und Zugehörigkeit. Außerdem respektiere sie die Bedürfnisse der Eltern.

Hinweise:

Die App gibt es ab sofort kostenfrei in den App-Stores oder über die Internetseite www.entspannt-erziehen-app.de.

Außerdem sind mehrere Clips der App von und mit den Eichstätter Kess-erziehen-Aktiven zu sehen. Danke an Alexandra Rank sowie Regina und Simon Pintzka für das Engagement und die Spielfreude!

 

Birgit Rank

02.11.2022