Neues Monatsprogramm der Kolpingsfamilie

Die Kolpingsfamilie hat in der Karwoche ihr neues Monatsprogramm an die Mitglieder versandt. Die Vorsitzende schreibt dazu...

 

LIebe Kolpingschwestern und Kolpingbrüder,

liebe Freunde und Gäste unserer Kolpingsfamilie!

Adolph Kolping sah die sozialen Probleme und Nöte seiner Zeit und handelte. Als Sozialreformer gehört er zu den Wegbereitern der kirchlichen Sozialverkündigung. Er schuf mit seinen katholischen Gesellenvereinen Orte der Beheimatung mit ökumenischer Offenheit. Hier wurde gelernt und gebetet, gelacht und gefeiert. 

Adolph Kolping war überzeugt davon, dass jeder Mensch eigenverantwortlich sein Leben gestalten und dadurch zu einer friedlichen und gerechten Gesellschaft beitragen kann.

Als Priester und Seelsorger war er fest im Glauben verwurzelt und ging offen auf die Menschen zu. Adolph Kolping stellte sich bewusst in den Dienst junger Menschen. In Begleitung, Förderung und ganzheitlicher Bildung sah er den Schlüssel zur Verbesserung der gesellschaftlichen Situation.

Solidarität, Gemeinschaft, Eigenverantwortung, christliche Überzeugung und Bildung für alle waren seine Ziele, die auch heute noch erstrebenswert und aktuell sind. Lassen wir unser Denken und Handeln davon leiten.

Die aktuelle Situation gebietet uns noch Geduld, Rücksicht und Vorsicht. Wir freuen uns aber schon sehr auf die Zeit, wenn unbeschwerte Veranstaltungen wieder möglich sind. Neue Wege werden überlegt, um diese Zeit zu verkürzen.

Jetzt aber freuen wir uns alle auf das bevorstehende Osterfest. Die frohe Botschaft von der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus kündet auch in diesem Jahr unverändert von Hoffnung und Leben. 

Ich wünsche uns allen ein frohes und gesegnetes Osterfest und verbleibe mit dem Gruß

TREU KOLPING

Eure Monika Enzinger

01.04.2021